ClickCease

In Zeiten von Corona Instagram richtig nutzen

Vorab: Das ist unser erster Blog Eintrag, also seid nicht zu streng mit uns :-).

Als erstes muss man sagen, dass sich das ganze Instagram-Business aktuell verändert aber doch wieder gleichbleibt. Influencer, die sich sonst nie zu kritischen Themen äußern fangen an, über Corona zu sprechen und sich zu engagieren. Trotzdem steht die Werbetrommel nicht still und Kooperationen laufen normal weiter, wie immer. Außerdem wird aktuell sehr schnell geurteilt und negative Kommentare werden gesetzt.

Um euch ein paar Tipps und Tricks zur Hand zu geben, in dieser ungewissen Zeit trotzdem gesehen zu werden und positive Eindrücke zu hinterlassen, ist dieser Blogeintrag da.

 

  1. Lege die richtige Attitude an den Tag

Aktuell kommt nichts besser an als positive Vibes. #staypositive

Viele Leute, die auf Instagram unterwegs sind, wollen positiv inspiriert werden und mal etwas von ihrem Alltag daheim abgelenkt werden. Deshalb versuche schöne Themen zu finden, über die du posten kannst. Beispielsweise Inspirationen, für Dinge, die man Zuhause machen kann und Freude bereiten. #doityourself

 

  1. Sorge dafür, dass die Leute deine positiven Beiträge sehen

Gerade sind sehr viele neue Hashtags in der Nutzung, die es vorher nicht gab. Vielleicht konntet ihr auch schon feststellen, dass es in eurer Story gleich als erstes eine „Wir bleiben Zuhause“ Story gibt, in der alle Beiträge, eurer abonnierten Leute mit diesem Hashtag erscheinen. Da gerade nicht sehr viele Dinge außerhalb der eigenen vier Wände passiert und sich somit teilweise der Content und die Hashtags dazu verändern, ist es wichtig euch über diese aktuellen Hashtags zu informieren und auf dem Laufenden zu bleiben, um weiterhin eure Zielgruppe zu erreichen. Eure üblichen Hashtags könnt ihr natürlich weiterhin benutzen, aber um zusätzliche potentielle Follower zu erreichen, ist es wichtig stets up-to-date zu sein.

Einige aktuelle Beispiele wären: #entertainment,#staypositive,#wirbleibenzuhause,#stayhome,#strongertogether,#fürdengutenzweck,#supportlocal,…

Aber vergesst nicht darauf zu achten, dass die Hashtags trotzdem noch zu euren Beiträgen passen.

 

  1. Frag deine Community was sie möchte

Die Nutzung von Social Media ist aktuell vermutlich so hoch wie sonst selten. Nutze die Möglichkeit, dass deine Follower aktiv sind und frage sie einfach, was sie gerne sehen möchten. Starte offene Fragen oder Abstimmungen in deiner Story. (Für kleinere Accounts empfiehlt es sich, eher auf Abstimmungen zu gehen, als offene Fragen zu nutzen.) So kannst du sicher gehen, dass der Content den du produzierst auch Anklang findet und du deine Follower begeistern kannst. Zusätzlich erhöhst du damit auch noch deine Engagementrate weil die Leute mehr Möglichkeiten haben mit deinem Content zu agieren.

Beispielsweise sind im Moment viele Challenges und Aktionen in den Storys, bei denen man sich beteiligen kann. Frage einfach deine Follower ob sie so etwas sehen möchten oder nicht, da hierbei die Meinungen auseinander gehen ob die Leute es witzig finden oder eher genervt sind.

 

  1. Pass dich der Situation an, aber bleib dir dabei selbst treu

Es ist wichtig in der aktuellen Situation sensibel zu sein und lieber einmal zu viel als zu wenig über seine Posts und Bildunterschriften nachzudenken. Wie bereits oben erwähnt, herrscht momentan eine seltsame Stimmung, die oft negativ ist. Deshalb überlege dir was angebracht ist und ob du damit jemandem auf die Füße treten könntest. Passe deshalb deinen Content an, dass er der Situation gegenüber angebracht ist. Trotzdem solltest du deinen roten Faden nicht verlieren und weiterhin deiner üblichen Schiene folgen, damit dein Feed stimmig bleibt. #besensitive

 

Wir hoffen, dass euch diese Tipps weiterhelfen und ihr die aktuelle Phase auch auf Instagram gut überstehen könnt. Bleibt positiv und bereitet euren Followern Freude. Dann bekommt ihr dasselbe mit Sicherheit auch von ihnen zurück und könnt die aktuelle Phase auf Instagram gut überstehen, oder vielleicht sogar für euch nutzen und etwas positives daraus ziehen.

 

Bleibt gesund und #staypositive

 

Euer Instaupgrade Team

© by INSTAUPGRADE 2021